Günstige Autoversicherungen

Günstige Autoversicherung finden

Recherchieren Kfz-Besitzer gezielt günstige Autoversicherungen, realisieren sie ein enormes Einsparpotenzial. Mit einem preiswerten Anbieter für die Haftpflicht- und Kaskopolice sparen sie im Vergleich zu den teuersten Gesellschaften Hunderte Euro im Jahr. Deswegen sollten Autolenker nie das nächstbeste Angebot abschließen, nur weil die Versicherung beispielsweise attraktive Werbung schaltet. Stattdessen empfiehlt sich stets ein umfassender Vergleich, der sich auf Vergleichsportalen innerhalb weniger Minuten durchführen lässt.

Kfz-Versicherungen richtig vergleichen

Bei der Suche nach einer günstigen Haftpflicht- und Kaskoversicherung kommt es immer auf die persönlichen Umstände an. Die Versicherer bieten keine Pauschaltarife, sondern individuelle Prämien. Deren Höhe hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab. So kommt es auf die jeweilige Typklasse und Regionalklasse an. Bei manchen Modellen registrieren Versicherer mehr schwere Unfälle als bei anderen, auch regional finden sich erhebliche Unterschiede. Deshalb ordnen sie Automobile und Regionen in verschiedene Klassen ein und fordern abweichende Prämien. Darüber hinaus interessiert, ob es sich um einen Anfänger oder einen erfahrenen Lenker handelt. Anfänger verursachen deutlich mehr Unfälle, entsprechend höher liegt das Risiko bei den Versicherern und sie verlangen deswegen Zuschläge. Weitere Aspekte können in eine Berechnung einfließen: Nutzt nur der Versicherungsnehmer das Automobil oder fahren auch andere? Parkt ein Besitzer stets in einem abgeschlossenen Raum oder frei zugänglich? Akzeptiert der Versicherungsnehmer eine Werkstattbindung? Wie viele Kilometer fährt ein Versicherungsnehmer im Jahr höchstens?

KFZ Versicherung

Bei einem Tarifrechner geben Verbraucher alle diese Daten an und beantworten die Fragen zum Nutzungsverhalten. Die Eingaben sollten sie sorgfältig erledigen, ansonsten erhalten sie die falschen Tarife und Prämien angezeigt. Sie sollten beispielsweise in einer Liste genau das Automodell auswählen, das sie auch tatsächlich besitzen. Zudem empfiehlt es sich dringend, beim Nutzungsverhalten richtige Antworten zu formulieren. Manche geben etwa eine zu geringe Kilometerzahl pro Jahr an, weil sie dadurch weniger Beiträge zahlen. Das kann im Schadensfall aber dazu führen, dass Kfz-Versicherungen die Leistungen verweigern. Alternativ können sie eine Vertragsstrafe verhängen.

Preis-Leistungs-Verhältnis begutachten

Auf Basis dieser persönlichen Angaben zeigt ein Vergleichsportal die besten Kfz-Versicherungen an. Auf einen Blick erkennen Nutzer, welche Anbieter die für sie günstigste Haftpflicht- und Kaskopolice bereithalten. Verbraucher sollten aber nicht allein auf diesen Aspekt achten, sondern auch die angebotenen Leistungen einbeziehen. Der Gesetzgeber schreibt einige Standards vor, zum Beispiel die Mindestdeckungssumme in der Haftpflicht. Versicherer können aber Mehrleistungen offerieren. Speziell bei Haftpflichtversicherungen können sie höhere Deckungssummen garantieren, die auch bei Unfällen wie Massenkarambolagen mit enormen Schadensbeträgen auf jeden Fall ausreichen. Auch die Mallorca-Police verdient als typische Zusatzleistung Erwähnung, sie schützt bei Unfällen mit einem Mietwagen im Ausland. Ein umfangreicher Schutz gegen Marderbisse und bei Zusammenstößen mit allen Arten von Tieren kann sich ebenfalls als sinnvoll einweisen. Das Gleiche gilt für eine verlängerte Frist für eine Neupreisentschädigung. Tatsächlich günstige Autoversicherungen zeichnen sich durch die Kombinationen aus möglichst niedrigen Prämien und möglichst vielen Leistungen aus. Autobesitzer sollten deshalb nicht einfach die Police abschließen, die bei einem Ranking auf dem ersten Platz erscheint. Sie sollten sich etwas Zeit nehmen, um die Leistungsmerkmale der billigsten Versicherungen zu vergleichen.